Koordinierungszentrum für Klinische Studien der Philipps-Universität Marburg

Flag of Germany 3-2 aspect ratio Wartungsarbeiten Juli 2017 | Am Freitag den 28 Juli 2017 finden Wartungsarbeiten an der IT-Infrastruktur des KKS statt. 

gb Maintenance work July 2017 | Maintenance operations on Friday the 28th of July 2017.

Weiterlesen ...

32,1 Millionen Euro Förderung für MIRACUM im Rahmen der Medizininformatik‐Initiative des BMBF – 7,1 Millionen Euro Förderung für die Mitgliedshochschulen des Forschungscampus Mittelhessen

- Neue Forschungs‐ und Therapieansätze durch Verschmelzung von Dateninseln ‐

Daten aus Krankenversorgung und Forschung besser nutzbar machen: Das MIRACUM‐Konsortium (Medical Informatics in Research and Care in University Medicine) wird zu diesem Zweck im Rahmen der Medizininformatik‐Initiative (MI‐I) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2018 mit 32,1 Millionen Euro gefördert.

Die drei Mitgliedshochschulen des Forschungscampus Mittelhessen, die Justus‐Liebig‐Universität Gießen, die Philipps‐Universität Marburg und die Technische Hochschule Mittelhessen, erhalten im Rahmen der BMBF‐Förderung insgesamt 7,1 Millionen Euro und stärken damit auch den gemeinsamen Campus‐Schwerpunkt „Bio‐medizinische Informatik und E‐Health“. 

Weiterlesen ...

Herzlich Willkommen beim KKS Marburg

Das KKS Marburg wurde im April 2000 als eine eigenständige Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg gegründet. Wir betreuen Studien zu Onkologie, Innerer Medizin, Neurologie, Chirurgie, Psychotherapie, Zahnmedizin und anderen Indikationen. Das KKS hat in den letzten Jahren in Kooperation mit anderen Instituten an der Philipps Universität fachspezifische Module aufgebaut. Neben diesen Modulen kooperiert das KKS mit namhaften Studiengruppen wie z.B. der AGO Studiengruppe, dem DZL oder dem ENS@T Konsortium.

Das KKS Marburg unterstützt Ärzte und Wissenschaftler in allen Teilbereichen der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien.
Wir können für Sie das komplette Studien- und Datenmanagement, einschließlich Analyse übernehmen - sowohl bei wissenschaftsinitiierten Studien
(IIT: Investigator Initiated Trial) als auch im Auftrag von Unternehmen aus dem Arzneimittel- und Medizinproduktebereich.

Für klinische Prüfungen am Menschen, die von Wissenschaftlern an der Philipps-Universität Marburg initiiert werden (IITs), übernimmt die Universität Marburg die Funktion des Sponsors im Sinne von §4 Abs. 24 Arzneimittelgesetz (AMG) bzw. §3 Abs. 23 Medizinproduktegesetz (MPG). Die Sponsorfunktion ist von der Präsidentin der Universität an das KKS Marburg delegiert, so dass das KKS die Universität im Außenverhältnis in der Sponsorfunktion vertritt.

Das KKS Marburg publiziert gemeinsam mit den Studienleitern und Prüfärzten regelmäßig die Ergebnisse von klinischen Prüfungen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und auf internationalen Kongressen.

Für eine gute Kooperation mit Ihnen setzen wir voraus, dass das geplante Projekt medizinische und wissenschaftliche Relevanz besitzt, dass eine Übereinstimmung mit ethischen Grundsätzen, rechtlichen Bestimmungen und internationalen ICH-GCP-Standards auch für Sie selbstverständlich ist und dass die Verantwortlichkeiten in der Durchführung der klinischen Prüfung klar geregelt sind.